slide_04 slide_10 slide_03 slide_07 slide_02 slide_05 slide_06 slide_11 slide_09
top

Verbandsorgane

Die Organe des Abwasserzweckverbandes Erdinger Moos sind:

  • die Verbandsversammlung
  • der Verbandsausschuss
  • der Verbandsvorsitzende

Verbandsversammlung

Die Verbandsversammlung ist das Hauptorgan des Abwasserzweckverbandes und grundsätzlich für seine Angelegenheiten zuständig, soweit die Entscheidungsbefugnisse nach der Verbandssatzung nicht auf den Verbandsausschuss oder den Verbandsvorsitzenden übertragen wurden.

Die Verbandsversammlung besteht aus dem Verbandsvorsitzenden und den übrigen Mitgliedern der Verbandsversammlung. Der Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Erding, die Ersten Bürgermeister der Verbandsmitgliedsgemeinden Verbandsmitgliedsgemeinden sind für die Dauer ihrer Amtszeit Verbandsräte.

Außerdem endsendet jedes Mitglied zwei weitere Verbandsräte.

Der Verbandsversammlung gehören an:

Gemeinde Berglern 
Verbandsrat Simon Oberhofer 
Verbandsrätin Maresa Wimmer 
Verbandsrat Anton Scherer

Gemeinde Eitting
Stellvertretender Verbandsvorsitzender Georg Wiester
Verbandsrat Rudolf Brand
Verbandsrat Johann Scharl jun.

Flughafen München GmbH
Verbandsrat Walter Vill
Verbandsrat Georg Rosenzweig
Verbandsrat Dr. Josef Schwendner

Gemeinde Forstern
Verbandsrat Georg Els
Verbandsrat Herbert Berger 
Verbandsrat Stefan Ganghofer

Gemeinde Forstinning
Verbandsrat Rupert Ostermair
Verbandsrat Johann Hörgstetter
Verbandsrätin Sieglinde Frisch 

Große Kreisstadt Erding
Verbandsvorsitzender Max Gotz
Verbandsrat Willi Vogl
Verbandsrat Johann Fehlberger

Gemeinde Hohenlinden
Verbandsrat Ludwig Maurer
Verbandsrat Horst Bolscho
Verbandsrat Werner Hirt

Gemeinde Moosinning
Verbandsrätin Pamela Kruppa
Verbandsrat Ludwig Weinfurtner
Verbandsrat Josef Romir

Gemeinde Neuching
Verbandsrat Hans Peis
Verbandsrat Markus Hermansdorfer 
Verbandsrat Martin Schwarzenbeck

Gemeinde Oberding
Verbandsrat Bernhard Mücke 
Verbandsrätin Lotte Färber
Verbandsrätin Andrea Hartung

Gemeinde Ottenhofen
Verbandsrätin Nicole Schley
Verbandsrätin Andrea Rappold 
Verbandsrat Heinrich Schwanzer

Gemeinde Pastetten
Verbandsrätin Cornelia Vogelfänger
Verbandsrat Hans Kerschbaum
Verbandsrat Josef Weitzenbeck

Gemeinde Wörth
Verbandsrat Thomas Gneißl
Verbandsrätin Ulla Dieckmann 
Verbandsrat Max Stangl

Verbandsausschuss

Der Verbandsausschuss besteht aus dem Verbandsvorsitzenden, dem Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Erding, den Ersten Bürgermeistern der Verbandsmitgliedsgemeinden und dem kaufmännischen Geschäftsführer der Flughafen München GmbH. Der Verbandsausschuss beschließt über alle Angelegenheiten des Abwasserzweckverbandes, soweit nicht durch Gesetz oder Verbandssatzung die Verbandsversammlung oder der Verbandsvorsitzende zuständig ist.

Dem Verbandsausschuss gehören an:

  • Verbandsvorsitzender und Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Erding Max Gotz
  • Stellv. Verbandsvors. und Bürgermeister der Gemeinde Eitting Georg Wiester
  • Als Vertreter der Flughafen München GmbH Georg Rosenzweig
  • Erster Bürgermeister der Gemeinde Forstern Georg Els
  • Erster Bürgermeister der Gemeinde Forstinning Rupert Ostermair
  • Erster Bürgermeister der Gemeinde Hohenlinden Ludwig Maurer
  • Erste Bürgermeisterin der Gemeinde Moosinning Pamela Kruppa
  • Erster Bürgermeister der Gemeinde Neuching Hans Peis
  • Erster Bürgermeister der Gemeinde Oberding Bernhard Mücke
  • Erster Bürgermeister der Gemeinde Ottenhofen Nicole Schley
  • Erste Bürgermeisterin der Gemeinde Pastetten Cornelia Vogelfänger
  • Erster Bürgermeister der Gemeinde Wörth Thomas Gneißl

Verbandsvorsitzender

Verbandsvorsitzender Max Gotz

Stellv. Verbandsvorsitzender Georg Wiester

Der Verbandsvorsitzende vertritt den Abwasserzweckverband nach außen.

Er bereitet die Beratungsgegenstände der Verbandsversammlung und des Verbandsausschusses vor und führt den Vorsitz. Der Verbandsvorsitzende vollzieht ferner die Beschlüsse der Verbandsversammlung und des Verbandsausschusses und erledigt in eigener Zuständigkeit alle Angelegenheiten, die nach der Bayerischen Gemeindeordnung dem Ersten Bürgermeister zukommen.