Belüfteter Sandfang
SandfangIm Anschluß an das Einlaufhebewerk folgt der Sandfang. Dort wird die Schleppkraft des Wasser durch Vermindern der Fließgeschwindigkeit reduziert. Schwerere Stoffe, wie Sand oder Kies setzen sich am Beckengrund ab. Dort werden sie mit einem Räumschild in den am Ende befindlichen Trichter geräumt und anschließend mit einer Mammutpumpe (Drucklufteintrag) abgezogen. Zusätzlich wird der Sandfang belüftet, damit Fette und ähnliches auf dem Leichtstoffabscheider entfernt werden können.

Schema Sandfang
Der Leichtstoffabscheider befindet sich im Nebenschluß des Sandfangs. Er dient dazu, Fette und ähnliches abzuscheiden, die sonst auf den nachfolgenden Becken zu einer erheblichen Schwimmstoffbelastung führen würden. Im belüfteten Sandfangbecken werden Leichtstoffe durch den Lufteintrag am Aufschwimmen gehindert. Der Leichtstoffabscheider ist mit dem Sandfang über eine durchlässige Lamellenwand verbunden. Durch diese können die Schwimmstoffe wegen des Flottationseffektes aufschwimmen. Das angesammelte Fett wird regelmäßig abgezogen und direkt in die Faulbehälter gegeben.